Unsere Steuerberater vertreten die Interessen unserer Mandanten an zwei verschiedenen Standorten im Allgäu: Kempten und Memmingen. Dabei liegt unser Augenmerk auf die Ausgestaltung einer individuellen Lösung durch das offene und freundliche Gespräch mit dem Mandanten.

Das Tätigkeitsfeld der Steuerberatung Tronsberg.Wild erstreckt sich auf eine Vielzahl von Aufgaben für verschiedene Unternehmensgrößen.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der klassischen Steuerberatung mit Lohnbuchhaltung und Abschluss und der damit verbundenen Unternehmensberatung und nehmen Sie den Mehrwert einer individuellen und speziell ausgearbeiteten Lösung für Ihre steuerlichen Fragestellungen in Anspruch.

Zu unseren Mandanten zählen Unternehmer, Freiberufler und Selbständige unterschiedlicher Unternehmenszweige und Rechtsformen sowie Privatpersonen.
Unsere besonderen Fachkenntnisse erstrecken sich zudem über die Beratung und Abwicklung zu Fragestellungen der betrieblichen Altersvorsorge und Pensionszusagen, dem internationalen Steuerrecht bis zur steuerlichen Beratung für den Bereich erneuerbare Energien.

Als unser/e Mandant/in genießen Sie bei Tronsberg.Wild einen umfangreichen Service und alle Vorteile einer im Einzelnen sorgfältig abgestimmten Beratung.

Unsere beständig wachsende Erfahrung in Steuerberatung gibt uns die Möglichkeit, Ihre steuerlichen Angelegenheiten qualifiziert und effektiv zu analysieren und mit Ihnen gemeinsam den weiteren Weg zur Erweiterung der steuerlichen Lösung zu besprechen.

Das Team unserer Steuerberaterpartnerschaft freut sich auf Sie!


Beratung von Unternehmen


Beratung von Privatperson


Gestaltungsberatung Unternehmen/Privat


Fachkenntnisse/ Spezialisierungen
Unsere Steuerberaterpartnerschaft vertritt die Interessen unserer Mandanten an drei verschiedenen Standorten im Allgäu: Kempten, Memmingen und Krumbach. Dabei liegt unser Augenmerk auf die Ausgestaltung einer individuellen Lösung durch das offene und freundliche Gespräch mit dem Mandanten.

Ausbildungsplatz mit Perspektive





Neuigkeiten
Aktuelle Informationen aus dem Steuer-, Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht

Verlängerung der Frist der Grundsteuererklärungen

Veröffentlichung: Dezember, 2022

Die Berechnung der Grundsteuer errechnet sich seit Jahren anhand veralteter Werte. Deswegen sollen ab 2025 neue Berechnungsgrundlagen gelten. Für diese werden aber die aktuellen Grundstückswerte benötigt, sodass alle Grundstückseigentümer in Deutschland eine Grundsteuererklärung einreichen müssen. Die ursprünglich angesetzte Frist dazu lief vom 1.7. bis zum 31.10.2022. Da es nicht gelingen wird, dass alle Erklärungen innerhalb der Frist eingehen, haben sich Bund und Länder kurz vor Ablauf der Frist geeinigt, dass die Frist zur Abgabe der Grundsteuererklärungen bundesweit einmalig bis zum 31.1.2023 verlängert wird.  



eAU ab 2023 für Arbeitgeber verpflichtend

Veröffentlichung: Dezember, 2022

Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Arbeitgeber eine Arbeitsunfähigkeit (AU) und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen. Dauert die AU länger als drei Kalendertage, hat der Arbeitnehmer eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der AU sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens an dem darauffolgenden Arbeitstag vorzulegen. Der Arbeitgeber ist berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen. Daher informieren die in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherten Arbeitnehmer ihren Arbeitgeber unverzüg-lich über ihre AU und gehen u. U. zum Arzt.